Vorbereitung auf den Frühling.

Sträucher „auf den Stock setzten“.

| Fabian Körner

Anfang des Jahres eignen sich die gänzlich frostfreien Tage für den Rückschnitt diverser Sträucher. Bestimmte Gehölze können sogar „auf den Stock gesetzt“ werden, davon spricht man, wenn diese bis 20-30 cm über dem Boden zurückgeschnitten werden und somit im Frühjahr wieder neu austreiben können.

Dafür kommen nur besonders harte Gehölze in Frage, beispielsweise: Forsythie, Weigelie, Holunder oder auch Haselnuss.

Diesen Eingriff nennt man auch „Verjüngungsschnitt“. Er sorgt dafür, dass die Sträucher vital bleiben, im Alter nicht „vergreisen“ und dadurch ästhetisch bleiben.

Besonderer Winteraspekt im Garten.

Welche Pflanzen Ihrem Garten auch im Winter einen besonderen Aspekt verleihen erfahren Sie in unserem heutigen Gartentipp.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen