Nisthilfen für Wildbienen

Nisthilfen für Wildbienen

| Lennart Schneider

Wer Wildbienen etwas Gutes tun möchte, kann in seinem Garten selbstgebaute Nistmöglichkeiten aufstellen. Dazu eignen sich beispielsweise hohle Bambusröhrchen oder Blöcke aus Hartholz (Buche, Esche, Eiche, Obstgehölze). Die Bambusröhrchen werden so abgeschnitten, dass die Knoten hinten einen Veschluss bilden. Die Blöcke aus Hartholz sollten möglichst keine Risse oder Splitterungen aufweisen; hier werden quer zur Maserung tiefe Löcher mit 2,5 – 9 mm Durchmesser hineingebohrt. Es sollten mehrere Nistkästen im Garten verteilt werden und deren Standort vor Wind, Nässe und praller Sonne geschützt sein.

Zweiter Heckenschnitt im August

Hain- und Rotbuchen sowie Liguster kann man von Mitte August bis Mitte September ein zweites Mal in Form schneiden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen