Zeit für eine Rasenregeneration

Zeit für eine Rasenregeneration

Die Tage werden länger und die Sonnenstrahlen locken überall frisches Grün hervor. Folgerichtig haben uns in den letzten Wochen vermehrt Kundenanfragen zum Thema Rasenerneuerung erreicht. Aktuell ist die Zeit günstig, eine Regeneration von Rasenflächen anzugehen, denn die noch kühlen Nächte halten den Boden feucht, während die Tage warm genug sind, um Gräser wachsen zu lassen.

Zur Einleitung der Rasenregeneration sollte der alte Rasen gemäht und anfallendesSchnittgut entfernt werden. Anschließend wird der Rasen vertikutiert, um Moos und abgestorbenen Gräser zu entfernen. Der dabei anfallende Grünabfall sollte ebenfalls gründlich entsorgt werden, um Verfilzungen zu vermeiden. Im Anschluß wird die Fläche gedüngt und gegebenenfalls eine dünne Schicht Kompost oder Humus darauf verteilt. Auf kahlen Flächen können Rasensamen ausgebracht werden. Hierbei ist es wichtig, die Samen ständig feucht zu halten, da sie ihre Keimfähigkeit verlieren, sobald sie austrocknen.

In der Phase der Regeneration sollte der Rasen möglichst wenig betreten werden und der Schnitt mit geschärften Messern erfolgen. Nach wenigen Wochen sollte der Rasen sich dann wieder in frischem, dichtem Grün präsentieren.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen